.

Das Arbeitserzeugnis ist das, was Menschen in der Wirtschaft erzeugen oder leisten.  Man könnte auch Produkt oder Leistung sagen.

Der Arbeitserlös ist das, was sie beim Verkauf für ihr Arbeitserzeugnis (an Geld) bekommen. Im Kapitalismus kommt zum Erlös auch noch der so genannte „geldwerte Vorteil“. Eine Betriebswohnung oder ein Betriebskindergartenplatz können bei einem abhängig Beschäftigten vom Arbeitslohn abgezogen werden, zählen aber zum Erlös. Dieses Geld hätte sowieso ausgegeben werden müssen. Für alle, die auf eigene Rechnung arbeiten, ist der Erlös gleich dem Preis, für die hergestellten Produkte oder gelieferten Leistungen.

Der Arbeitsertrag ist die Menge an Waren oder Leistungen, die man für den Arbeitserlös auf dem Markt einkaufen kann. Für diejenigen, die gegen oder für Entlohnung arbeiten, sind Arbeitsprodukt und Arbeitserlös im Endergebnis dasselbe. In Wirklichkeit wird nur nicht so häufig und regelmäßig der Preis für die Arbeit (Lohn) verhandelt, wie es bei den Selbstständigen und Unternehmern der Fall ist. Hier werden die Preise für die Erzeugnisse häufiger an das Verhältnis von Angebot und Nachfrage angepasst.
Share

Banner

FacebookMySpaceTwitterDiggDeliciousStumbleuponGoogle BookmarksRedditNewsvineTechnoratiLinkedinMixxRSS FeedPinterest

Wer ist online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

News

  • First parts of the content of this website are now available in english language. In the upcoming time we will translate more and more of the vital economic informations we offer on our pages into various languages. In the moment the following articles are at your disposal:

    Our mission
    The problem
    The solution

Zum Seitenanfang